Speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) Simatic Siemens S 7 Grundlagen

 

Lernziel:

Speicherprogrammierbare Steuerungen werden zur Steuerung oder Regelung einer Maschine bzw. Anlage eingesetzt und auf digitaler Basis programmiert. Mechaniker und Elektrofachkräfte müssen sich zunehmend mit dieser Thematik beschäftigen.
Die TeilnehmerInnen dieser Fortbildung erlernen den prinzipiellen Aufbau eines Automatisierungssystems und lernen die Projekt- und Programmstruktur kennen. Sie sind im Anschluss in der Lage, einfache SPS-Programme zu erstellen und zu testen.

 

Zielgruppe:

Diese Fortbildung richtet sich an Beschäftigte und Arbeitssuchende, die eine abgeschlossene Berufsausbildung im Elektro- oder Metallbereich bzw. eine mehrjährige einschlägige Berufserfahrung vorweisen können.

 

Inhalte:

 

Einführung in die Steuerungstechnik

Der Mensch steuert und koordiniert

Minimalsystem und "von Neumann - Prinzip"

Bit und Byte

Zahlensysteme

Merkmale einer Steuerung

Unterscheidungsmerkmale von Steuerungen

Vergleich VPS - SPS

Sensoren und Aktoren

Drahtbruchsicherheit

VDE - Bestimmungen

 

Hardware

Aufbau von Automatisierungssystemen

Einblick in die verschiedenen SIMATIC S7 Familien

Wirkungsweise der einzelnen Baugruppen

Baugruppenanordnung und Steckplatzadressierung

Speicherverhalten und Urlöschen von AG's

Programmiersoftware

 

Software

Programmbearbeitung in der CPU

Programmstrukturen

Darstellungsarten der Programme unter STEP 7

Operandenübersicht

Binäre Grundverknüpfungen

Grundoperationen

 

STEP 7 - Anwenderprogrammerstellung

Projekterstellung

WinSPS-S7

Inbetriebnahme und Fehlersuche

 

Programmierübungen

Einfache Schützschaltung

Wendeschützschaltung

Stern-Dreieck-Schaltung

Siebensegmentanzeige

Silobehältersteuerung

Ampelsteuerung Tiefgarage

Lüftersteuerung Tiefgarage

 

Projekte

Paketsortieranlage

Rolltorsteuerung

Pumpensteuerung

 


Alle Fragen werden unter 04421/97850
auch gern persönlich beantwortet!